Unsere Kanzlei ist von der Rechtsanwaltskammer des Oberlandesgerichtsbezirks München anerkannt als Gütestelle nach dem Bayerischen Schlichtungsgesetz.


Obligatorische Schlichtung

Ein außergerichtliches Schlichtungsverfahren muss durchgeführt werden, wenn Beleidigungen, Verleumdungen oder Üble Nachrede außerhalb von Presse und Rundfunk oder bestimmte Einwirkungen von einem privaten Grundstück auf ein benachbartes erfolgt sind.

Gesetzliches Ziel des Schlichtungsverfahrens ist der Abschluss einer Vergleichsvereinbarung.
Beide Parteien haben zum Verhandlungstermin persönlich vor der Schlichtungsstelle zu erscheinen.
Das zuständige Gericht darf erst nach bestätigtem Scheitern des Schlichtungsverfahrens angerufen werden.


Mediation

Das freiwillige Schlichtungsverfahren
  • hemmt die Verjährung einer Forderung,
  • führt zu einem Vollstreckungstitel entsprechend einem Gerichtsurteil mit Durchsetzbarkeit durch einen Gerichtsvollzieher,
  • vermeidet ein langwieriges Gerichtsverfahren,
  • vermeidet weitere Rechtsanwaltsgebühren und Gerichtskosten.